Täglich sorgt die Bremer Straßenbahn AG in Bremen mit über 300 Fahrzeugen - modernen Straßenbahnen und Bussen - für Mobilität. Fast 300.000 Menschen fahren täglich bequem, pünktlich und sicher, denn Service und Qualität werden bei uns groß geschrieben. Dafür sind ca. 2.100 Mitarbeitende Tag und Nacht im Einsatz.
 

Freiwilliges Ökologisches Jahr 2020/2021

Ihre Aufgaben

Das FÖJ wird im Bereich der Stabsstelle Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz -kurz UA- der BSAG absolviert. Die Abteilung besteht aus fünf Mitarbeitenden verschiedener Qualifikation, um das breite Aufgabenspektrum des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und betrieblichen Gesundheitsförderung abdecken zu können. Der Einsatzbereich ist abhängig von den Vorkenntnissen und Interessen der Bewerberin/des Bewerbers. Es sind sowohl Tätigkeiten im operativen Umweltschutz als auch Unterstützung bei der Einführung und Pflege unseres Managementsystems denkbar.

Mögliche Tätigkeiten im operativen Umweltschutz:

  • Einsatz im Bereich Abwasserreinigung 
  • Einsatz im Bereich Abfallwirtschaft 
  • Mithilfe bei Messungen von Lärmemissionen in Werkstattbereichen und im Stadtgebiet

Mögliche Tätigkeiten im Umweltmanagement:

  • Erhebung von umweltbezogenen Kennzahlen im Rahmen des Umweltmanagements
  • Mithilfe bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichtes
  • Mithilfe bei der Durchführung von Schulungsmaßnahmen
  • Pflege unseres Umwelt-Intranets
  • Untersuchungen von Verbesserungspotential im Umweltschutz

Ihr Profil

Betrieblicher Umweltschutz ist von Büroarbeit geprägt. Freude mit Zahlen und Daten umzugehen ist dabei hilfreich.

Wir bieten:
  • Einblicke in die vielfältigen Aufgaben des führenden Mobilitätsanbieters Bremens
  • Unterstützung bei der Orientierung für die spätere Berufswahl
  • Freie Fahrt auf den BSAG-Linien
  • Neben dem üblichen Taschengeld wird ein monatlicher Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung gezahlt.


Interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online- Bewerbungsformular im Internet bis zum 30.04.2020.